Wirtschaftliche Ziele

Entwicklungslinien des Netzwerkes

In der Landwirtschaft sind ausreichend ungelöste Probleme vorhanden, für die Lösungen gesucht werden und in der Primärproduktion zu berichtigen sind.

Das fängt an bei den Haltungsformen, der Gesundheit und Arzneimittelverbräuche aller Nutztierarten und Produktionsstufen und geht über den Transport, Schlachtung und Verwertung der Tiere bis hin zur Umweltbelastung durch die Landwirtschaft und Lebensmittelverarbeitung.

Auf all diesen Stufen gibt es sowohl für das Tier, aber auch für den Menschen ein enormes Potenzial, einen Zugewinn durch moderne Technologien zu erzielen.

Innovative digitale Prozesstechnik, neue vernetzte und datenbasierte Technologien der Qualitätsüberwachung und -sicherung werden auch in der landwirtschaftlichen Tierhaltung und der anschließenden Verarbeitung eine weitaus stärkere Automatisierung als bislang möglich und nötig machen.

In Anlehnung an die Digitalisierung von Wirtschaftsbereichen wurden folgende Querschnittthemen für „farm4.net" modifiziert:

  • Smart Animal Farming (Produktionsprozesse in der Nutztierhaltung)
  • Smart Ressourcing (intelligente Netze in der Ressourcennutzung)
  • Smart Learning (intelligente Fort- und Weiterbildung)
  • Smart Animal and Consumer Health (Plattform für Gesundheitsversorgungssysteme)
  • Smart Animal Housing (intelligente Tierhaltungssysteme)
 

Langfristiges Ziel des Konsortiums

Die sichere, nachhaltige, tiergerechte und moderne Landwirtschaft soll durch transparente Aktivitäten sowie zeitgemäße und offene Kommunikationsstrategien sowohl der Öffentlichkeit als auch Kontrollbehörden zugänglich gemacht werden. Eine gesundheitlich, ökologisch und ethisch akzeptable Produktion von Lebensmitteln tierischen Ursprungs soll ermöglicht und gleichzeitig das Image der Nutztierhaltung verbessert werden.

Einen Zukunftsmarkt sowohl für regional aktive Landwirte, Lieferanten, Berater und andere Dienstleister als auch für überregional tätige Lebensmittelproduzenten und -händler mit modernen Produkten, Methoden und Dienstleistungen zu erschließen und damit die Wettbewerbssituation der Netzwerkpartner zu verbessern, Arbeitsplätze zu schaffen und zu erhalten ist langfristiges Ziel des Netzwerkes.

"Das Leben gehört dem Lebendigen an, und wer lebt,
muss auf Wechsel gefasst sein." Johann Wolfgang von Goethe


Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.