Projekte

Das Ziel von farm4.net ist die Entwicklung und Umsetzung praxistauglicher Lösungen durch Netzwerkpartner, welche in Form von innovativen Produkten, Verfahren und Dienstleistungen langfristig auf dem Sektor landwirtschaftliche Tierhaltung bzw. Lebensmittelverarbeitung etabliert werden sollen. Damit soll gleichzeitig die Wettbewerbssituation der Netzwerkpartner verbessert sowie Arbeitsplätze geschaffen werden.

 Aus dem Netzwerk heraus initiierte und erfolgreich beantragte FuE-Projekte (Förderprogramm/Fördermittelgeber):

 Stallgrün"- Innovative Stallbegrünungssysteme zur Verbesserung von Haltung und Umweltverträglichkeit (EIP-Agri/MLUL):

Ziel des Projektes ist die Entwicklung innovativer Stallbegrünungssysteme zum Einsatz in der Nutztierhaltung sowie die Implementierung eines neuartigen Verfahrens zur Verbesserung des Stallklimas in Tierhaltungsanlagen und zur Reduzierung von Emissionen. Der Abbau von Schadgasen, die Staubbindung sowie die Senkung des Lärmpegels sollen durch Integration eines betriebsspezifischen Begrünungssystems erfolgen, welches mit geringem technischen Aufwand zu bestücken, zu integrieren, zu reinigen und wiederholt verwertbar sein soll.

PoulScan": Entwicklung eines automatisierten Monitoringsystems zur Überwachung der Tiergesundheit in der Geflügelhaltung am Beispiel Hähnchenmast (ZIM/BMWi):

Ziel des FuE-Projekts „PoulScan" ist die Entwicklung eines objektiven, automatisierten Verfahrens für die Überwachung und Bewertung der Tiergesundheit in Geflügelbeständen anhand verschiedener Indikatoren in einem System. Die Bewertung der Tiergesundheit durch „PoulScan" soll mittels automatisierter Bilderfassung und -verarbeitung erfolgen. Das System soll sowohl kranke Tiere identifizieren als auch einen herdenbezogenen Score für die Bewegung und Kotbeschaffenheit der Tiere berechnen. Durch das entwickelte objektive Qualitätssicherungssystem soll eine sachliche Überwachung, Kontrolle und Bewertung der Tiergesundheit und auch des Tierwohls möglich werden.

eqCalpro": Entwicklung eines selektiven Biomarkers der entzündlichen Erkrankungen bei Pferden (ZIM/BMWi):

Ziel: Entwicklung eines funktionalen Schnelltestes auf Basis der Calprotectindetektion mittels ELISA, welcher eine zuverlässig anwendbare Diagnostikoption zur Früherkennung von neutrophil-bedingten Entzündungserkrankungen beim Pferd bietet. Dieser soll nach erfolgten Voruntersuchungen zur Prüfung der Präsenz von Calprotectin in neutrophilen Granulozyten des Pferdes und nach der Eignungsprüfung von Calprotectin als Biomarker etabliert werden.

"GlioTox": Screening-Verfahren für Gliotoxin(ZIM/BMWi):

Ziel des Vorhabens ist die Entwicklung einer Screening-Methode für das ubiquitäre Schimmelpilztoxin Gliotoxin. Dieses Toxin stellt weltweit ein Problem bei Lebens- und Futtermitteln dar. Eine schnelle, wirtschaftliche und validierte Nachweismethode steht aber nicht zur Verfügung. Iim Projekt soll eine standardisierte, Screening-taugliche Methode für Routine-Analysen von Lebens- und Futtermitteln entwickelt und etabliert werden.

"IMF Control": Entwicklung eines automatisierten intelligenten Diagnostiksystems zur Erkennung und Quantifizierung der Verteilung des intramuskulären Fettgehaltes (IMF) zur Beurteilung der Fleischqualität beim Rind (ZIM/BMWi):

Ziel des Projektes ist die Entwicklung eines praxistauglichen Ultraschallverfahrens (Echtzeitsystem) zur Bestimmung und Einstufung des Marmorierungsgrades bestimmter (Gourmet-) Muskelteile am Rind in den verschiedenen Produktionsstufen zur objektiven Beurteilung der Fleischqualität.

"eqHist"Entwicklung von innovativen diagnostischen Verfahren für Atemwegserkrankungen beim Pferd durch Nachweis von Histamin als Marker für allergische Reaktionen unter Berücksichtigung der Haltungsbedingungen (ZIM/BMWi):

Ziel des Vorhabens ist die Entwicklung von Verfahren zur Diagnose und Prävention prädisponierender allergieauslösender Risikofaktoren von Atemwegserkrankungen des Pferdes mittels analytischer, biochemischer sowie pharmakologischer Methoden.

 

Bei Fragen dazu wenden Sie sich bitte an die Ansprechpartner vom Netzwerkmanagement.

"Was Du nicht messen kannst,
kannst Du nicht lenken" Peter Drucker, Ökonom


Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.
powered by webEdition CMS